Mittwoch, 27. März 2013

Foodporn die erste

Kurze Rede langer Sinn.... Ich hab gekocht! Vor der Rohkostwoche, nach der Rohkostwoche und überhaupt ganz oft, ganz viel, ganz lecker! So sehr das ich kaum Zeit zum Bloggen hatte. Daher kurz und knackig ein bissn was fürs Auge. Btw... bei den Spare Ribs kennt mein Omni kein halten mehr, endlich mal wieder Junkfood. Gabs mittlerweile schon zum vierten Mal, getestet von 3 Omnis und für unverschämt lecker befunden  ;) Viel Spass!

Blümchen Rips und Pommetten

Mein erstes und letztes Vitamix Bananen Eis,
ich mag einfach kein Eis

Herzige Mais-Paprika-Zwiebel-alles-drauf-Pizza
mit Cashewcreme

Sojaschnetzelgyros und noch mehr Pommetten

Nananananananana Kuchen
4 my Omnivor
Bulgursalat
Gemischter Feldsalat mit pikant gewürztem
und karamelisiertem Tofu, Sojaschnitzel
und Mango-Curry-Dressing

Tiiiiiramisuuuuu
Zwiebel-Zucchini-Broht mit
Arrabiata Pesto von Alnatura <3
Kokos Cup Cakes mit
Vanille Himbeertopping


Dienstag, 26. März 2013

Schatz ich schenk dir ein Buch....

... und dann bekochst du mich daraus!

Fast ziemlich genau SO lautete der Satz meines Omnivoren nachdem ich ihn auf ein veganes Kochbuch mit den Namen Vive la Provence! (natürlich völlig uneigennützig) aufmerksam machte. Er kam schließlich grade aus Frankreich ;)


Während seiner Abwesenheit trudelte bei mir zusätzlich noch ein Tauschpaket mit dem heiß ersehnten Käse veganese ein.

Somit gesellten sich nun 4 neue Büher zu meinen bereits vorhandenen auf dem Küchenregal. Langsam brauch ich mal ein neues :D!


Rein geschaut hab ich in alle, bis auf Roh Volution (fällt mir jetzt erst auf das die Schreibweise anders ist...) bisher nur sporadisch, leider. Käse veganese passt grad nicht so gut ins Rohexperiment, für Essbare Wildpflanzen ists mir draußen grad zu kalt und Vive la Provence kam zum Schluß und muss warten ;)

Als Buchtip kann ich Roh Volution wärmstens empfehlen wenn jemand ein paar Infos und Tips für die Einführung in die Rohkost haben möchte und zusätzlich noch auf leckere Rezepte spekuliert. Als Neuling habe ich mich recht schnell zurecht gefunden, sowohl im aufklärenden Teil als auch bei den Rezepten. Das tolle an den Rezepten ist, das man grundsätzlich mindestens für ein Rezept alle Zutaten zuhause hat und dementprechend direkt los legen kann. Auch sind nicht wirklich viele exotische Zutaten erforderlich. Eindeutig für mich oftmals ein Grund wieso ich ein Buch nicht kaufe, wenn ich begeistert bin will ich nicht erst noch durch die ganze Stadt fahren um irgendwas einzukaufen. Ausserdem find ich die Autorin die ich auf der Rohvolution kennengelernt habe furchtbar nett.


Oh und fast vergessen, es sind doch 5 neue Bücher.... falls wer was für Fantasy über hat: unbedingt Peter v. Bretts Dämonen Saga lesen und mit DEM Teil anfangen . Ich hatte das Glück in letzte Woche bei einer Lesung anlässlich des dritten Teils in Hannover kennenzulernen, cooler Typ, saß in der ersten Reihe und fühlte mich wie ein Groupie ;)

Liebste Grüße!


Donnerstag, 21. März 2013

Vegan Wednesday die Zweite

 



Wenn die Rohkostwoche (nun gut jetzt schon 2) was gutes an sich hat dannnnnn... das ich tatsächlich dazu komme mein Essen zu fotografieren ohne das es kalt wird haha :> gesammelt wird bei twoodledrum

Zum Frühstück gab es nochmal Aubergine (ähm ja nicht nachmachen) mit Avocado und Kala Namak (das unbedingt nachmachen). Ab morgen dann mit Champignons als Broht...


Zum Mittag gab es ne Hand voll von den leckersten Datteln der Welt... dafür das ich bis Samstag (Rohvolution Berlin) keine Datteln mochte ist das mal ne Ansage ;) und über den Tag verteilt noch nen Smoothie (never ever wieder mit Feldsalat, ich mags einfach nicht)


Und last but noch least weil ich auch mal den Blumenkohl verarbeiten wollte... hätte ich mal gewusst was das für ein Genuss ist.... Rohkost Curry mit Blumenkohl"reis" nomnomnom Rezept zufinden im Buch Rohvolution =)


Davor danach und nebenbei gabs nochmal Datteln ;) Man sagt Araber essen vor dem schlafen gehen immer um die 5 Datteln um besser schlafen zu können, kein Wunder das mein Vater immer so gut schlafen konnte, ich seit Samstag übrigens auch ;)


Liebste Grüße!




Mittwoch, 20. März 2013

Eine Woche Rohkost

Im moment nimmt mich das Leben abseits des Internets etwas mehr ein, das ist auch ganz wunderbar (wenn ich nicht grad krank bin...) auch wenn der Blog scheinbar etwas drunter leidet. Nun ja passiert!

Ich hab in der letzten Woche viel.. gegessen.. gesehen... erlebt... neu entdeckt... gelernt! Aber mal der Reihe nach und kurz vorweg: alles "gekochte" auf den Bildern ist aus dem Buch Rohvolution, daher keine Rezepte :o

Mein Rohkostexperiment läuft immer noch, wenn auch nicht mehr ganz 100% roh, ist halt schon etwas umständlich mit einem nicht rohen Omnivoren. Er hat schon angst das ich ihm nichts mehr koche ;) und da mir immer alles schmeckt was ich koche (ok bis auf irgendwas mit Marzipan aber das ist dann puuuuuuuuuure absicht) landet nun Abends auch mehr oder weniger was gekochtes auf meinem  Teller. Frühstück und Mittag bleiben aber erstmal roh!

Rohkost Curry mit Blumenkohl"reis"

Gewichtstechnisch hat sich dabei noch kein riesen Sprung entwickelt, ich neige wohl einfach zu Schwankungen. Weiterhin hab ich trotz Granola ab und an meine Probleme mit dem lieben Frühstück. Am Wochenende hatte ich mir Zucchini-Zwiebel-Leinsamen- Broht (Buch Rohvolution) gemacht, welches meinen Frühstücksprobleme definitiv auf Dauer lösen könnte, wäre ich am Teig nicht so verzweifelt. Muss ich wohl noch etwas üben mit dem Vitamix^^ Nichtsdesto trotz DIE Neuentdeckung überhaupt für mich: Avocado mit Kala Namak auf Broht! Sooo lecker. Einfach unschlagbar zum Frühstück, Mittag... und überhaupt jederzeit!

Broht mit Avocado + Kala Namak

Nachdem mein Broht dann irgendwann aufgefuttert war (ging irgendwie viel zu schnell) und ich nicht wirklich motiviert war es 12 Stunden im Backofen zu trocknen nachdem ich gelesen habe das mich diese aktion 9 Euro kostet (Granola hat sich damit auch erledigt)... Suchte ich Alternativen.... bei Alnatura... Denns... Reformhaus... und wurde irgendwann im Supermarkt in der Gemüseateilung fündig... fortan gab es alsoooo... Auberginenscheiben mit Avocado und Kala Namak yummiiiiiie.... Das dies nicht unbedingt die schlaueste rohe Kombi war erfuhr ich nachdem ich ganz stolz meine Kreation auf Facebook verbreitete... Aubergine -> Nachtschattengewächs -> Solanin und beim lesen bekam ich auch auf Knopfdruck Bauchschmerzen ;) Folglich liegen hier nun als Broht nen Päckchen Champignons und 5 Avocados für oben drauf.

Aubergine mit Avocado *pfeif*

Die Woche ohne Omni verging ziemlich schnell und ich kam kaum dazu etwas aus dem Buch Rohvolution zu kochen. Was unter anderem auch daran lag das ich die meiste Zeit total satt war. Prinzipiell unmöglich, erhielt ich doch schon sehr früh den Spitznamen Raupe Nimmersatt und jeder fragt ob ich krank bin wenn ich keinen Hunger hab (bin ich dann meistens auch).... Aber es war trotzdem so. Ich hatte zwar auf alles Appetit aber halt keinen Hunger, komisch fand ich nur das ich recht plötzlich und ungewohnter weise soooo einen jap auf Käse hatte... fettig, braun, dick und zäh auf einer Pizza zerlaufen, bei der Vorstellung fühlte ich mich immer wie Gollum der Samweis von seinem rohen Fisch erzählte (anm. d Redaktion Der Herr der Ringe).... ich hatte regelrechte Tagträume davon, ziemlich schräg.

Barhi Datteln, Suchtstoff Nr. 1!

Geschlafen hab ich ziemlich grottig bis gar nicht... zusätzlich fing mein Magen wieder an sich zu beschweren... obs an der Rohkost lag weiß ich allerdings nicht. Mein Arzt hat mir jedenfalls schon wieder ne Woche Antibiotika in Aussicht gestellt. Vorallem wegen der Verdaulichkeit finde ich es auch grade besser Abends eher gedünstetes Gemüse zu verspeisen. Und damit die Liste auch noch voll wird hatte ich zum Ende der Woche hin eine richtig fiese Halsentzündung... bzw.. ich hab sie immer noch, mal mehr mal weniger aber dauerhaft ätzend.

Gemischter Feldsalat mit Mangodressing

Kleines Fazit: Ich hätte NIE NIE NIE NIE NIE NIEMALS gedacht das ich mich mal rohköstlich ernähren würde und schon gar nicht freiwillig. Nachdem ich es nun ausprobiert habe denk ich da natürlich anders drüber, es ist nämlich furchtbar lecker. 100% roh über einem langen Zeitraum könnte ich wahrscheinlich nicht, naja vielleicht schon, aber ich würde es nicht wollen. Dafür ess ich einfach viel zu gerne deftig dampfende Sachen. Für den Sommer (falls es sowas gibt...) ist das allerdings definitiv eine tolle Sache, sogar für meinen Omni. Schätze mal da wird er sich auch mal ne Woche rohköstlich ernähren und wirds wahrscheinlich nicht mal merken ;)

Rote Bete Apfel Salat

Krönung der Woche war übrigens die Rohvolution in Berlin, aber die bekommt einen eigenen Post ;)

Liebste Grüße!





Donnerstag, 14. März 2013

Vegan Wednesday die erste woho


Ich beteilige mich eigentlich eher nicht an diesen Mitmachaktionen, einfach weil ich es nie schaffe... weshalb auch immer. Aber gestern! Woho das erste mal hab ich tatsächlich Bilder von allen Mahlzeiten die ich gestern verspeist hab. Also wirds auch mal gepostet ;) Gesammelt wird bei Mixxed Greens

Während meines Rohkostexperiment natürlich roh!

Zum Frühstück gab es Selfmade Granola bestehend aus gemahlenen Leinsamen, Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Gojibeeren und Banane aus dem Buch Rohvolution


Mein Mittag bestand, wie in letzter Zeit oft, aus einer rohen Paprika-Walnuss-Suppe ebenfalls aus dem Buch Rohvolution wenn auch mal wieder abgewandelt



 Über den Tag verteilt durfte der Smoothie nicht fehlen, hier: Ananas, Petersilie, Matcha, Gojibeeren, Banane, Zitrone, Orange und ein Apfel


Und last but not least.... gab es.. oh welch ein Wunder, ebenfalls etwas aus dem Buch Rohvolution: Gemüse Hummus! Für mich mit Möhren und Gomasio :)




Mittwoch, 13. März 2013

Experiment roh startet mit einer kleinen Verspätung...

Jetzt aber!


Nachdem ich gegen Ende der letzten Woche noch im Dauerstress war und regelrecht unter Strom stand... hat mein Körper grad mal so gar kein bock mehr gehabt und nun kränkel ich rum. Dies hatte zur Folge das ich gestern unbedingt was warmes wollte und dem auch nachgegangen bin. Am Montag gabs noch Resteessen vom riesen Buffet welches wir Sonntag für meinem Omni veranstaltet hatten (bis auf Suppe und bestellte Bagels war alles vegan) und jetzt gibts nur noch roh!

Granola aus dem Buch Rohvolution
Erst wollte ich die Detoxwoche aus meinem neuen Buch Rohvolution durchziehen, bin aber Montag Morgen schon direkt am Frühstück gescheitert. Süßer Beerenschmaus... Also ne... nein... no...Beeren auf Joghurt lass ich mir ja noch gefallen aber süße Beeren auf süßer Banane mit süßem dies und das.... geht einfach nicht. Alles viel zu süß. Es folgte der direkte Griff zu den Buffetresten. Anschließend gab ich dem Granola aus Buchweizen eine Chance, welches sich auch super einfach herstellen und anschließend im Ofen trocknen ließ. Nicht zu süß nicht zu hart nicht zu ..... einfach genau richtig. Die Zubereitung dauert halt nur etwas. Nebenbei versuche ich auch grad das Buchweizen zum keimen zu bringen, mal schauen ob es auch roh ist ansonsten werd ich wohl auf Alnatura Buchweizen umsteigen, das soll nämlich keimfähig und dementsprechend roh sein.

Nachdem mich jetzt das Granola gerettet hat werde ich, nun mit 2 Tagen Verspätung, mein Rohkostexperiment starten. Witzigerweise scheitere ich ja grundsätzlich immer am Frühstück :D Zum Mittag gibts dann noch die Paprikasuppe und über den Tag verteilt einen Green Smoothie. Zum Abend hin... mal schaun, wahrscheinlich irgendwas mit Zucchini ;)Hunger hab ich noch keinen, das Granola hält erstaunlich lange vor.

So und zu meiner Mini-Sport-Challenge von letzter Woche... von 7 vorgenommenen Stunden Sport habe ich ca. 5 geschafft. Nachdem ich Montag und Dienstag durchhing hab ich ganz gut aufgeholt, aber war dementsprechend auch ziemlich erledigt. Die Kalorienzählerei war auch von Erfolg gerkönt und ich habe mich von 1,3 Kilo verabschiedet. Während der Rohkostwoche werde ich aber nicht zählen, eine Disziplin reicht vollkommen denk ich.
Das wars für heute, Fotos folgen =)

Liebste Grüße


Donnerstag, 7. März 2013

Rohe Paprika-Walnuss-Suppe

Man könnte meinen das ich mich zur Zeit nur noch von rohköstlichen Suppen ernähre, stimmt auch fast. Es geht halt so fix am Morgen das ich, immer wenn ich nix vorgekocht habe, mir einfach ne Suppe zum mitnehmen mache. Dabei ist diese hier eine meiner Liebsten, abgewandelt aus dem Buch Rohvolution :)


Paprika-Walnuss-Suppe

Zubereitung für 2-3 Portionen

1 Paprika
1 Tomate
1 Stangensellerie
1 Knoblauchzehe
2 getrocknete Tomaten
2 kleine Frauenhände Walnüsse
1 Tl Agavendicksaft
Wasser nach belieben
Salz, Muskatnuss. Zitrone oder Limettensaft

Alle Zutaten im Mixer werfen und solange mixen bis die Suppe Warm wird. Mit Salz, Limettensaft und Muskatnuss abschmecken, nochmal mixen und servieren.

Da ich es gern Pikant mag geb ich immer noch eine Msp. Chilipulver oder eine getrocknete Chili dazu

Guten Appetit!




Mittwoch, 6. März 2013

Apfelkuchen zum trinken

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich!

Die Sonne scheint schon wieder, ich werd verrückt. Vielleicht gefällt es ihr ja langsam doch mal wieder ab und an vorbei zu schaun ;)Wäre ich nicht von der Sonne nun zu guter Laune genötigt, wäre ich es spätestens bei meinem Blick auf die Waage heut morgen gewesen. 1,2 kg haben mich seit gestern wieder verlassen -> also 900g seit Freitag. Meine gute Laune liegt aber nicht an der Abnahme, sondern an der Schwankung. Klingt verwirrt, ich weiss :D

Zur Erklärung: Ich bin gestern wieder nicht zum Sport gekommen, bis auf 20 Min spazieren und 10 min Workout und mein Kalorienlimit war mit 1384 leicht überschritten. So gesehen hätte ich nicht mit einer Veränderung rechnen müssen. Nebenbei habe ich mir übrigens die ganze Zeit darüber Gedanken gemacht wie ich Abends noch eine Eiweißhaltige Mahlzeit zu mir nehmen kann ohne dabei mein kcal Limit zu überschreiten. Ich hoffe an dieser Stelle versteht mich niemand falsch, ich ernähre mich hier nicht nach Low Carb or what ever, bei einem täglichen KH Konsum von/bis/ab 150 mg bin ich weit von Low Carb entfernt. Ich habe nur selber an meinem Körper bemerkt, wenn ich Abends kein Eiweiß zu mir nehme tut sich nichts, wenn ich Kohlehydrate in Form von Gluten und Reis zu mir nehme, leg ich zu und bei Eiweiß eben ab.

Da mein Ziel ja nach wie vor noch eine Abnahme ist, musste also Eiweiß her. Es war spät, zum rumexperimentieren mit Hülsenfrüchten hatte ich keine Lust, Tofu mag ich nur gebraten was dann wieder zuviele kcal gewesen wären und überhaupt... war ich doch schon etwas genervt weil ich zuviel Süsses konsumiere und ich was deftiges wollte. Süss natürlich nur in Form von Obst und das hat wieder zuviele KH.... 

Naja egal, etwas frustriert dachte ich dann an den tollen Apple Pie Smoothie vom Blog Playful and Hungry den ich eigentlich schon lääääängst ausprobieren wollte (auch wenn er süß ist), verwarf ihn aber wegen den KH... um ihn dann doch noch zu machen, allerdings etwas anders  :D

Apfelkuchen-Eiweiß-Smoothie

1 Apfel (süß)
3 Datteln (ca. 20g)
30g Mandeln
1 Messlöffel (ca. 25g) Sojaeiweißpulver geschmacksneutral
Zimt und Wasser nach belieben

Alle Zutaten in den Mixer geben, glatt püriren und ausschlürfen.

Nährwertangaben falls es wen interessiert:
Kcal: 419
Fett: 16,8
Kohlehydrate: 31,1
Eiweiß: 33,1

Yummie! Und beim nichtdiäten und rohkösteln gibts dann den von Playful and Hungry ;)




Dienstag, 5. März 2013

Mein Männlein geht auf reisen...

.. ganz still und stumm...*sing*

Nächste Woche bin ich dann mal alleine, mit unseren Plüschmonstern. Mein Omni fährt in den Kletterurlaub nach Frankreich und ich ahne schon das es definitiv keine vegetarische Woche für ihn wird. Ich bin tatsächlich jetzt schon gespannt auf seine Heimkehr und darauf was er zu berichten hat und ob er nicht doch auf Fleisch verzichten konnte. Mittlerweile ärgert er sich nämlich jedesmal wenn er doch mal wieder Fleisch gegessen hat.

Und was mach ich? Ich werde rohkösteln! Passender Weise fällt ja auch die Rohvolution genau in diese Woche, zwar erst zum Abschluss aber egal. Ein paar Rohkostsuppen habe ich ja mittlerweile schon probiert welche allesamt lecker waren. Weil ich aber nicht eine Woche lang von Smoothies, Suppen, Salat und Zucchinispaghetti leben will und auch mal was zu kauen brauche, überlege ich jetzt schon was ich im Ofen evtl trocknen könnte. Und vor allem wie...

Etwas kompliziert in der Woche könnte evtl sein das ich getrocknetes Obst und Gemüse einfach unausstehlich finde und Süsses auch nicht so gern mag. Aber mal schaun... Problematisch könnt das Frühstück werden. Hat da vielleicht jemand ne Idee? Am liebsten nicht süß, nicht hochkalorisch (Nüsse) und ggf auch schnell zu machen?! Bin da nämlich der Brötchen und deftiger scharfer Aufstrich Typ.

Tja und sonst, nach gestern weiter keine Gewichtsveränderung. War aber auch nen doofer Tag. Nach meiner wöchentlichen B12 Spritze (in den Muskel des allerwertesten) war erstmal an Sport nicht zu denken. Die Spritze an sich ist ok allerdings gehöre ich offensichtlich zu den Menschen die genau DAS Präparat nicht so gut ab können -> es brennt wie sonst was und mein Muskel fühlt sich an wie zerhackt. Das hält dann ungefähr ne Stunde an und anschließend ist wieder alles paletti. 

Da mein Omni Migräne hatte, hab ich anschließend noch für ihn gekocht und dafür gesorgt das er sich ausruht, was isst und anschließend ruhe ist. Das endete dann so, das ich noch etwas mit gegessen habe und ebenfalls um halb 8 eingeschlafen bin... also statt 1300 kcal war ich ca bei 1500 bei nur 10 Minuten Morgensport... Toller start in meine Minichallange ;) Aber ich bleib dran! Zu essen gab es Brötchen mit Soyananda, Rest meines Sauerkrautgulaschs, Falafel mit Salat und Tahin-Joghurt Sosse, eine "Alles-was-weg-muss-kommt-in-den-Mixer" Suppe mit Erdnüssen und nen Smoothie mit zuviel Früchten.

Ab heute schraube ich erstmal die Obstmenge in meinen Smoothies zurück, heut gibts z.B. nur ne Zitrone und eine Orange mit Wasser. Gleichzeitig will ich mehr Eiweiß einbauen, bin da aber noch etwas ratlos. Zur Auswahl stehen grad noch TVP, Tofu, Hülsenfrüchte uuund... keine Ahnung, irgendwer Tips?

Liebste Grüße!








Montag, 4. März 2013

Vom Kalorienzählen und bösen Nudeln...


Ich muss sagen, so ganz schwer war und ist es eigentlich nicht... eigentlich! Freitag habe ich mich sehr brav an mein Kalorienlimit (1300) gehalten, war sogar drunter (950 + 2 Kekse) und beim Sport war ich auch noch. Samstag wurde ich direkt mit einer Abnahme von 700g dafür belohnt. Ja ich weiss, so schnell geht das alles nicht, ist sowieso nur Wasser und täglich wiegen ist auch murks. Kenn ich alles.. ich tue es dennoch. Grade um zu sehen auf welche Lebensmittel mein Körper nicht so toll reagiert, wie z.B. am Sonntag....

Am Samstag habe ich keine kcal gezählt. Ich denke an einem Tag in der Woche sollte ich mir vom zählen Urlaub nehmen. Grade weil so schnell was "dazwischen" kommen kann und wenn ich es 7 Tage streng durchziehe ist es, für mich persönlich, garantiert zum scheitern verurteilt. Das gleich am zweiten Tag mein "No kcal" Tag war, lag daran das ich Besuch von einer sehr guten langjährigen Schulfreundin bekommen hatte, die ich auch schon 3 Jahre nicht mehr gesehen hatte (Hi Tina!) :D Damit es nicht ganz so "schlimm" wurde, essenstechnisch, habe ich etwas aus Vegan for Fit gekocht und einen Kuchen gab es auch noch. Den hab ich Fuchs mit einer Marzipandecke eingehüllt und mit Schokolade überzogen. Da ich Marzipan nicht ausstehen kann ist es bei einem Stück geblieben, ohne Marzipan und Schokoüberzug. Die Redtower Türmchen aus Vegan for Fit waren auch so Gehaltvoll das ich für den Rest des Tages tatsächlich bedient war und auch nichts mehr essen konnte, wollte, musste. Daher denke ich mal das ich auch ganz gut im Rahmen lag.

Am nächsten Tag gab es keinerlei Gewichtsveränderung, Hurray... war also alles nicht so schlimm.
Für den Sonntag habe ich mir dann mein oft erprobtes Szegediner Würstchen Gulasch gemacht. Sehr Kalorienarm, lecker, üppig, deftig. In Zukunft für mich auch ohne Würstchen da ich immer noch keine schmackhafte Alternative gefunden habe. Ich brauchs auch nicht. Da das Gulasch eigentlich nur aus Sauerkraut besteht, den mein Omni nicht mag, hat er sich einen Nudelsalat zu den Tofuwürstchen gemacht. Ganz fatal.... für mich jedenfalls =/ Nach meiner App habe ich gestern 971 Kcal zu mir genommen, davon müsste ich noch eine Stunde Sport abziehen so dass ich grob und geizig geschätzt bei 700-800 kcal war. Fand es also überhaupt nicht tragisch das ich mir ne kleine Portion von seinem Nudelsalat gegönnt habe..... Aber es ist nach wie vor so: Nudeln sind mein Feind....jedenfalls während ich abnehmen will. Heute Morgen durfte ich ein neues Kilo mein eigen nennen und somit sind Nudeln erstmal wieder ein absolutes NO GO.

Und ja, ich weiss natürlich das alles nicht so schnell ansetzen kann, genauso wenig wie man schnell abnimmt und der Körper ggf auch hortet. Nachdem ich allerdings letztes Jahr so erfolgreich damit war, und meinen Körper auch besser kennengelernt habe in bezug auf Lebensmittel denke ich schon das ich auf dem richtigen Weg bin.

Kohlrabiblätter <3
Weiterhin hat heute meine kleine Minichallenge begonnen... 7 Tage jeden Tag Sport mindestens 1 Stunde lang. Die letzten 3 Tage war ich schon sehr gut dabei, zum aufwärmen, leider plagt mich dafür auch nun der Muskelkater.... Aber egal, da muss ich jetzt durch, mein Omni macht nämlich mit und so hab ich gar keine Ausrede mehr :> Täglich gibts fast noch nen Liter Smoothie, muss mal beobachten ob das für mich nicht zuviel Früchte und in dem Sinne Kohlenhydrate für mich am Tag sind.

Liebste Grüße!




Freitag, 1. März 2013

Schonkost, stille Vost und los gehts...

Ich hoffe ich hab mich jetzt schon mental genug drauf eingestellt wieder in mein zwanghaftes zähl- und kontroll verhalten zu verfallen..... ohne gehts ja irgendwie nicht. Handy war jedenfalls schon fleissig am Frühstückstisch dabei....

Im übrigen wollte ich gestern dann noch was ganz furchtbar tolles kochen.... Da mein Männe aber immer noch ein wenig die Magenseuche hat (nicht meine) musste ich auf Schonkost ausweichen. Demnach gab es ganz unspektakulär und völlig untypsch..... Reis mit Mehlschwitze :o Ähm ja... war aber lecker ;)

Dafür gabs dann die restlichen Lotuskekse aus meiner stillen Vost......!
1. Ausbeute
Auch eine kleine Online Entdeckung auf die ich erstmal durch eine Freundin aufmerksam wurde. Bei Facebook gibt es eine Gruppe namens "Vegane Tauschbörse" in der Gruppe kann man sich einen Tauschpartner aussuchen und schickt sich gegenseitig ein Päckchen. Der Inhalt ist dann meistens zu einem Teil abgesprochen und zum anderem Teil eine Überraschung. Dazu gibts dann noch die Veranstaltung "Stille Vost"

Bei der stillen Vost gibt es 10 Teilnehmer, der erste Teilnehmer packt ein Paket mit mind. 12 veganen Teilen, selbstgemacht, gekauft, flüssig, essbar, nicht essbar... what ever... und schickt es an den Nächsten. Dieser Teilnehmer sucht sich etwas aus dem Paket aus und füllt das Paket mit gleichwertigen Teilen wieder auf mindestens 12 Teile auf. Das geht dann so weiter bis es wieder zurück beim ersten Teilnehmer angekommen ist.

2. Ausbeute
Find ich persönlich ne tolle Idee, so lerne ich auch mal andere Sachen kennen die ich mir evtl nicht kaufen würde oder an die ich gar nicht ran komme. Andererseits kann ich auch anderen evtl eine Freude mit selbstgemachten Sachen machen oder eben jemanden etwas neues zeigen.

Mittlerweile habe ich schon 2 mal an der stillen Vost teilgenommen, freue mich schon auf das dritte Paket und werde wohl demnächst meinen ersten privaten Tausch angehen. Lustigerweise mit Frau Momo deren Blog Einfach - Vegan - Leben ich auch abonniert habe ;)

Also wer interesse an so einer Tauschaktion hat kann ja mal die Gruppe suchen ;) Mir machts bisher noch recht viel Spass.

Liebste Grüße!