Sonntag, 9. September 2012

Simpler zitroniger Zitronenkuchen


Schon lang auf dem "to-do" Zettel und nun endlich auf dem Kuchenteller ;)

Zitronenkuchen

Zubereitung für 1 Gugelhupfform

Für den Kuchen:
400g Weizenmehl
150g Zucker
1 pck Backpulver
1 pck Vanillezucker
50g Pflanzenfett, flüssig
300ml Soja-Reis-Milch
1/2 Röhrchen Zitronen Aroma
1/2 Zitrone, davon der Saft
Für den Zuckerguss:
1/2 Zitrone, davon der Saft
Puderzucker

Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischen und anschließend die flüssigen Zutaten zufügen und zu einem dickflüssigen Rührteig verrühren. In eine Kuchenform geben und bei 160° Umluft 50 Minuten backen lassen. Nach dem Backen den Kuchen aus der Form stürzen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Zuckerguss herstellen. Dafür gebe ich soviel Puderzucker zu dem Zitronensaft bis ich einen weißen Guss habe der noch grade so vom Löffel fließen kann. Bei mir war der Puderzuckerberg auf dem Zitronensaft ungefähr 5 cm hoch ;). Den Guss glattrühren und auf den noch warmen (nicht heiß) Kuchen verteilen, trocknen lassen und den Kuchen kühlen lassen.

Mein Kuchen war noch warm beim ersten Probieren, die "Kruste" war da noch etwas gummiartig, das vergeht aber wenn er ganz ausgekühlt ist, am nächsten Tag war er jedenfalls wunderbar fluffig, saftig und vom Gummirand war nichts mehr zu spüren. Könnte allerdings auch daran liegen das ich den Zuckerguss auf den noch warmen Kuchen gegeben habe damit dieser schneller trocknet. Ist aber auch nicht tragisch da es ja vergeht. :) Geriebene Zitronenschale statt Aroma macht sich sicher auch sehr gut, ich hatte nur leider keine Reibe.

Guten Appetit!


Kommentare:

  1. sieht ganz extrem lecker aus! ich liebe zitronenkuchen...probiere ich sicher mal aus, das rezept :)

    AntwortenLöschen
  2. Boah - er schaut ja super aus!
    Steht schona uf meiner To-Do Liste!
    Hat ja ned soviel Zucker und Fett - sehr gut :-D
    Wird probiert und dann berichtet.
    Danke für das tolle Rezept und die leckeren Bilder
    MamaMia

    AntwortenLöschen