Mittwoch, 12. September 2012

Orientalische Hirsepfanne

Dieses Rezept entstand aus einer Erinnerung an ein Weihnachtsessen bei Verwandten, lange lange her aber auch da hab ich schon lieber zu den Beilagen gegriffen als zum Weihnachtsbraten ;) Damals war es mit Reis und noch mehr verschiedenen Trockenfrüchten, ich finde mit Hirse schmeckt es allerdings auch ganz wunderbar.


Orientalische Hirsepfanne

Zubereitung für 6 riesen Portionen ohne Beilage

1 Zucchini, gewaschen, gewürfelt
1 Aubergine, gewaschen, gewürfelt
1 Zwiebel, geschält, in Streifen geschnitten
3-4 Möhren, geschält, in Scheiben geschnitten
100g ganze Mandeln
100g Datteln, entkernt, längs halbiert
1 1/2 Tassen Goldhirse
Wasser
Öl
Gewürze: Zucker, Salz, gemahlener Koriander, Cumin (gemahlener Kreuzkümmel), Kurkuma, Zimt

In einer großen Pfanne ausreichend Öl erhitzen, die Zwiebeln glasig dünsten mit 1/2 Tl Zucker karamelisieren und das restliche Gemüse ca. 5 Minuten anbraten. Datteln und Mandeln hinzufügen, eine weitere Minute anbraten und anschließend die Hirse (ggf vorher waschen) zugeben. Kurz verrühren, mit 3 Tassen Wasser ablöschen und mit 1/4 Tl gemahlener Koriander, 1 Tl Cumin, 1/2 Tl Kurkuma, 1/2 Tl Zimt und 1/2 - 1 Tl Salz würzen. Aufkochen lassen und auf niedrigster Stufe (oder den Herd ganz ausschalten) die Hirse quellen lassen, ggf Wasser nachgeben. Zwischendurch immer mal umrühren und schaun ob die Hirse gar ist. Drauf achten das man nicht zuviel Wasser zufügt, am Ende sollte keins mehr in der Pfanne sein wenn die Hirse gar ist. Bei Bedarf nochmal nach eigenem belieben würzen (ich habe nochmal mit Zimt und Salz nachgewürzt). Auch hier gilt wieder: die Mengenangaben sind variabel ebenso wie die Gemüse Sorten und Trockenfrüchte, einfach mal rumprobieren. Wer das Gemüse eher Knackiger mag, brät es extra an und fügt es später der Hirse bei kurz bevor diese gar ist, Zwiebeln, Datteln und Mandeln würde ich aber mit der Hirse braten bzw kochen :)

Guten Appetit!




Kommentare:

  1. Mhmmm... sieht so gut aus!
    Herrlich und auch sooo gesund. Nix besseres gibts ^^
    LG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich äußerst lecker!
    Sag mal, wie wäschst du deine Hirse? Meine fällt sogar durch das engmaschigste Sieb, was ich finden konnte :( Wasche sie immer ein paar Mal im Topf und gieße dann was ab, aber so richtig zufrieden bin ich nicht damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach mal wieder falsch geantwortet ... tztz :)

      Löschen
  3. Genau so wie du es tust wasche ich meine Hirse auch, geschälte Hirse (bio) wasche ich aber eher selten. Ansonsten kannst du noch ein Küchentuch ins Sieb legen, dann fällt die Hirse nicht durch bringt aber glaub ich nichts weil die Schale auch drin bleibt ;)

    AntwortenLöschen