Donnerstag, 23. August 2012

Kernige Muffins mit dies, das und jenem (Vegan)

Bei meinem letzten Bio-Markt-Einkauf fiel mir ein seltenes Körnchen quasi direkt in den Einkaufskorb. Sowas passiert mir öfter wenn ich alleine einkaufe und Zeit hab mir alles anzuschauen, dabei hau ich nämlich regelmässig meine Kniee gegen Regale... Wie dem auch sei, Hanf war das neue Körnchen, nein ohne THC ;) Eigentlich schon witzig das man es automatisch dazu schreibt...

Mandelsplitter-Hanf-Hafer-Dinkel-Schoko-Muffins

Zubereitung für 9 Muffins

150g Dinkelvollkornmehl
70g Brauner Rohrzucker
2 El Mandelstifte
2 El Hanfsamen
2-3 El Schokodrops oder gehackte Zartbitterschokolade
50g Haferflocken
1/2 pck Backpulver
1/2 pck Vanillezucker
30g Pflanzenfett
200 ml Haferdrink

Zuerst mische ich die trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammen, anschließend kommen Haferdrink und Margarine dazu. Der Teig sollte noch am Löffel kleben bleiben und nur zäh runter plumpsen. Dann gehts auch schon bei 150° Umluft für 15-25 (je nach Ofen, meiner ist wohl nen Monster) Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen, Stäbchenprobe nicht vergessen.

Guten Appetit!


1 Kommentar:

  1. Das werde ich öfters nachbacken! Ich habe sie gerade frisch aus dem Ofen geholt und noch einen warmen Bissen dieser köstlichen Muffins genommen - es ist eine Geschmacksexplosion! Leider konnte ich hier in Wiesbaden nicht auf Hanf, Hafer und Dinkel zurückgreifen. Habe stattdessen Salami-, Mortadella- und Leberwurststücke verarbeitet. Keine Ahnung, inwiefern das geschmacklich einen Unterschied macht, so waren sie jedenfalls superlecker!

    Danke für das tolle Rezept! So wird man gern zum Veganer!

    AntwortenLöschen